CADAVER EXQUISITO

Eine alte Frau wacht auf, allein in einem weißen Raum. Sie weiß nicht, wo oder wer sie ist. Was ist das für ein Leben? Im Laufe des Tages kommen die Erinnerungen zurück: Zwischenräume zwischen Land und Stadt, Tag und Nacht, Traum und Wirklichkeit, Bilder von Hoffnung, Ausbruch und Angst.
cadáver exquisito, eine Zusammenarbeit der Regisseurin Sandra Reyes und des Schriftstellers Thomas Empl, entstand über den Zeitraum von drei Monaten im Münsterland. Die beiden Residenzkünstler des litfilms-Filmfestivals gingen dabei nicht klassisch konsekutiv vor, sondern arbeiteten gleichzeitig. Reyes filmte und Empl schrieb dazu, Empl schrieb und Reyes verfilmte das Geschriebene - so setzte sich Stück für Stück ein Wort-Bild-Gemälde zusammen, ein poetisch-experimenteller Film.

Sandra Reyes und Thomas Empl
https://vimeo.com/491194957/9c10d462f3

Cadaver exquisito; Reyes,Empl_Filmstill.png