filmclub münster | Das erste Halbjahr 2023

Goldrausch_003_quer(c)Arthaus.jpg

Im Jahr 2023 feiert der filmclub münster sein 75-jähriges Jubiläum. Damit ist er der älteste noch existierende Filmclub Deutschlands! Nur wenige kulturelle Programme und Institutionen können auf eine so lange Geschichte zurückblicken. Wir nehmen das Jubiläumsprogramm zum Anlass, nicht nur spannende Filme zu zeigen und zu diskutieren, sondern einen Blick in die Geschichte des filmclubs münster zu werfen und zugleich die Zukunft der Filmclub-Bewegung zu diskutieren.

Im Rahmen des JAHRESTHEMAS greifen wir einen zentralen Begriff der Gründungsgeschichte des Filmclubs auf. Unter dem Titel "Re-Orientation" wollen wir Filme zeigen und in Bezug zueinander setzen, die gesellschaftliche Findungsprozesse darstellen.

In der zweiten Reihe „FILMPLÄDOYER" präsentieren Vertreter*innen aktueller und ehemaliger Partnerinstitutionen des filmclubs einen für sie wichtigen Film, treten für ihn ein und diskutieren darüber gemeinsam mit dem Publikum.

Im Rahmen der FREIFLÄCHE zeigen wir kleinere mehrwöchige Reihen oder Einzelscreenings. Anlässlich des Filmclub-Jubiläums wollen wir die prägende Verbindung mit den Studierenden der Münsteraner Hochschulen vorstellen. Zum einen zeigen wir die Abschlussfilme des Masterprogramms visuelle Anthropologie, zum zweiten ist eine Fortsetzung der Reihe "Recht und Literatur" geplant, in deren Rahmen Studierende des Masterprogramms Kulturpoetik Filme vorstellen und diskutieren, die Justizthemen behandeln.

Hier gehts zum Programm des ersten Halbjahres 2023