"Total Thrash - The Teutonic Story" am 2. Juni im Cinema

Vorstellung am 2. Juni um 19:00 Uhr im Cinema Münster

in Anwesenheit von Regisseur Daniel Hofmann, einem Teil des Total Thrash-Filmteams und der Band Taskforce Toxicator, anschließend Thrash Metal Night in der Metro Rockbar (Mauritzstraße 30)
Zum Vorverkauf

Proberaum.jpg

31. Mai 2022 Weltpremiere in der Lichtburg Essen
Eine bundesweite Kino- (und Festival-)Tour schließt sich an.
AlleTermine auf: https://totalthrash.de/

Der Dokumentarfilm "Total Thrash - The Teutonic Story" erzählt die Entwicklung des musikalischen und kulturell einflussreichen Genres "Thrash Metal" in Deutschland über einen Zeitraum von 40 Jahren.
Die ersten Gehversuche in den 80er Jahren waren ohne Geld und musikalisches Können eher schwierig - der Zusammenhalt und die damit verbundene Leidenschaft der Szene allerdings einzigartig. Es entstand eine vielseitige Subkultur und deutschlandweit wurden Konzerte organisiert. In den 90ern wurde Thrash Metal kommerziell, die Szene brach zusammen und Bands lösten sich auf. 2001 brachte eine gemeinsame Tour der Bands „Destruction", „Sodom" und „Kreator" die Szene dann wieder zu einer musikalischen Rückbesinnung auf die Wurzeln der 1980er. Neue Generationen von Thrash Metal Bands sowie eine bis heute anhaltende beeindruckende Fankultur entstanden deutschlandweit.Tom Angelripper_Kutte.jpg
Total Thrash gibt einen kulturellen, musikalischen und gesellschaftlichen Einblick in 40 Jahre Musik-Geschichte. Der Film erzählt von Bands, Veranstaltern und Fans und zeigt eine beeindruckende Fankultur, die den Ursprung im Ruhrpott hat und bis heute Menschen landesweit und auch international verbindet.
Die Entstehungsgeschichte ist eng mit der Filmwerkstatt Münster verbunden. Regisseur und Filmwerkstatt-Mitglied Daniel Hofmann traf mit seiner Film-Idee hier auf Kameramann Simon Büchting, der als Metal-Fan begeistert seine Hilfe anbot.


Auftritt Tankard.jpgInterviews auf dem Filmwerkstatt-Vimeo-Kanal