HörSpielLab Münster findet digital statt

Thema im Mai: Dramaturgisches Arbeiten“ mit Konrad Haller am Sonntag, 10. Mai, um 14 Uhr

An Sonntag, den 10. Mai 2020, hat das HörSpiel-Team den Schauspieler, Regisseur und Leiter des kleinen Bühnenboden Konrad Haller eingeladen. Er wird zum Thema „Dramaturgisches Arbeiten“ referieren und den Fragen nachgehen: was ist eigentlich Dramaturgie, wie kommt ein Konflikt in das Hörspiel, wie baut man eine dramatische Situation auf und vieles mehr. "Um es ganz wissenschaftlich zu sagen, ist Dramaturgie die Lehre von der äußeren Bauform und den Gesetzmäßigkeiten der inneren Struktur des Dramas“, so Haller. In diesem Sinne soll es am Sonntag "mal richtig dramatisch" werden.

20HS_KonradHaller_Foto.jpeg

Konrad Haller hat 1994 seine Schauspielausbildung in Wien absolviert. Nach diversen Engagements, unter anderem am Burgtheater Wien, Landestheater Coburg, Theater Münster, Theater Erfurt und am Wolfgang Borchert Theater Münster, ist er als freier Schauspieler und Regisseur in Deutschland und Österreich unterwegs. Darüber hinaus ist er seit 2009 künstlerischer Leiter des „Kammertheater der Kleinen Bühnenboden“ in Münster.


Aufgrund der aktuellen Situation findet der Termin als Online-Seminar statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer dabei sein möchte, schreibt bitte einen Mail an presse@hoerspiel-muenster.de und bekommt dann einen Zugang.

Weiter Infos: www.hoerspiel-muenster.de