»Space, Time, Poetry« in der Unterführung am H1

In enger Kooperation mit der Filmwerkstatt Münster untersuchen Studierende der Münster School of Design in dem Projekt »Space, Time, Poetry« im Rahmenprogramm des Lyrikertreffens 2019 die Beziehung zwischen Poesie und Betrachter. In multimedialen Inszenierungen wird so in einer urbanen Umgebung ein ganz eigener temporär bestehender Kosmos geschaffen, der die Grenzen zwischen Raum, Zeit und Poesie aufhebt und die Besucher Dichtkunst auf eine andere Art und Weise erfahren lässt.

Welturaufführung in der Unterführung am H1 / Schlossplatz, 22. Mai, ab 18 Uhr

Veranstalter, Projektpartner und Mitwirkende: