»Time Is An Illusion«

Beim Filmfestival Münster, dessen Hauptprogramm in diesem Jahr vom 09. bis
13. Oktober im Cineplex stattfindet, wird in den Mittelpunkt des Europäischen
Spielfilmwettbewerbs ein Thema gestellt, das versucht gesellschaftspolitisch relevante Phänomene auf einen Begriff zu bringen – in diesem Jahr steht hier die „Zeit“ im Fokus.
Die Kunstform Film nimmt eine besondere Beziehung zum Begriff „Zeit“ ein.
Film ist das Medium, das die linearen Gesetzmäßigkeiten aufbrechen kann und
mit den Dimensionen von Zeit spielt. Die Filmgeschichte ist voller Beispiele, wie Zeit thematisiert wird; wie sie in Memento rückwärts organisiert wird, wie sie in Zurück in die Zukunft in alle Richtungen bereist wird oder wie sie in 50 erste Dates immer wieder aufs Neue durchlebt wird.
Das Team des 15. Filmfestival Münster stellt im filmclub acht Filme vor, die die unterschiedlichsten inhaltlichen und ästhetischen Konzepte von Zeit aufgreifen
und eine spannende Zeitreise durch die jüngere Filmgeschichte unternehmen.
Wir wünschen gute Unterhaltung!

» Programmflyer (PDF)

Spielzeiten
Mo 02.09., 21:00 Und täglich grüßt das Murmeltier (Patin: Nicky Schulte)
Mi  04.09., 18:30 Looper (Pate: Uwe Stichling)
Mo 09.09., 21:00 Blue Valentine (Patin: Denise Rietig)
Mi  11.09., 18:00 Inception (Patin: Melina Knappe)
Mo 16.09., 21:00 Mr. Nobody (Patin: Lisa Tschorn)
Mi  18.09., 19:00 Timecrimes (Pate: Carsten Happe)
Mi  25.09., 18:30 We Need To Talk About Kevin (Patin: Risna Olthuis)
Mo 30.09., 21:00 Twelve Monkeys (Patin: Isabelle Bettmer)