Omkara (OmdU) Mittwoch 12.12.12, 17:30 Uhr

Indien 2006/ Regie: Vishal Bhardwaj
Darsteller: Ajay Devgn, Kareena Kapoor, Saif Ali Khan, Vivek Oberoi, Bipasha Basu, Naseeruddin Shah Musik: Vishal Bhardwaj
Genre: Drama/ Literaturverfilmung
Länge: 152 min/ Sprache: Hindi mit deutschen Untertiteln

Die Welt von Gangsterboss Omkara befindet sich im Umbruch. Sein Boss Bhaisaab strebt auf ein politisches Amt zu, weshalb der Mafiaclan sich respektabler geben muss.

Als daher ein neuer Anführer gesucht wird, wählt Omkara den College-Studenten Kesu für diesen Posten aus. Seine rechte Hand, sein Schwager Langda, würde diese Entscheidung schon verstehen, glaubt Omkara. Doch er irrt sich. Langda ist zerfressen von Eifersucht und Hass. Er spinnt daher eine geschickt inszenierte Intrige und lässt Omkara an der begingunglosen Liebe seiner Verlobten Dolly zweifeln.

Die Liebe von Dolly und Omkara steht unter keinemguten Stern, denn gegen den ausdrücklichen Willen ihres Vaters ist Dolly ihrem Herzen gefolgt und zu Omkara gegangen. Aber an dem nagt der Zweifel, der nun von Langda genährt wird: Kann man einer Frau trauen, die eiskalt den eigenen Vater hinterging?

Vishal Bhardwaj inszenierte bereits Shakespeares „Macbeth” (als „Maqbool”). Hier nimmt er sich des Dramas „Othello” an und besetzt ihn mit den großen Stars des kommerziellen Kinos.
Die Handlung versetzt er in das kriminelle Hinterland von Uttar Pradesh und aus dem
Mooren Othello wird hier Omkara, dessen Mutter einer niederen Kaste angehörte. Und königsgleich regiert über allem der Gangster- Politiker Bhaisaab wie ein perverses Abziehbild von Gandhi.

Variety: „Mit starker Besetzung und einer erstklassigen Performance von Saif Ali Khan in
der Iago-Rolle, sichert dieser Film Bhardwaj einen der führenden Plätze unter den ernstzunehmenden Regisseuren Mumbais. Er verdient eine starke Festivalpräsenz.“