Karl Marx – Die jungen Jahre: Teil 1 – 7

Karl Marx – Die jungen Jahre: Teil 1 – 3 Mittwoch, 07.01.19, 21:00 Uhr

Karl Marx – Die jungen Jahre: Teil 4 – 5 Mittwoch, 09.01.19, 21:00 Uhr

Karl Marx – Die jungen Jahre: Teil 6 – 7 Mittwoch, 14.01.19, 21:00 Uhr

DDR/UdSSR 1980 // R Lew Kulidshanow, Manfred Krause // 420 Min.

Geschichten aus dem Leben von Karl Marx. Die siebenteilige DDR- Fernsehserie beschränkt sich auf jene Jahre, in denen Karl Marx in Trier studiert und schließlich gemeinsam mit Friedrich Engels das „Kommunistische Manifest“ verfasst.

Bildschirmfoto 2018-10-31 um 12.57.10.png

Gegen den Willen seines Vaters 
studiert der junge Karl lieber Philosophie als Jura, doch sein
Traum, anschließend als Dozent in
Bonn tätig zu werden – und damit in der Nähe seiner großen Liebe Jenny von Westphalen zu sein – zerschlägt sich, als dort progressive Ideen zunehmend unterdrückt werden. Dafür beginnt Marx als Redakteur bei der liberalen Rheinischen Zeitung und macht mit seinen kritischen Artikeln schnell auf sich aufmerksam. Während die Hochzeit mit Jenny wegen des Todes ihres Vaters erneut verschoben werden muss, gerät der preußische König Friedrich Wilhelm IV. zunehmend in Rage über Marx‘ Artikel. Er muss die Redaktion verlassen und zieht direkt nach der Trauung gemeinsam mit Jenny, die zu einer treuen Ehefrau und Gefährtin wird, nach Paris. Dort sucht Marx weiterhin Möglichkeiten, seine Schriften zu veröffentlichen, und stößt immer wieder auf Schwierigkeiten. Die Begegnung mit Friedrich Engels jedoch wird sein weiteres Leben und Denken stark beeinflussen – und kurz vor der Revolution von 1848 zur Proklamation des kommunistischen Manifests führen.