Citybooks

15.11. um 20:00 im Theatertreff, Theater Münster

Welturaufführung mit Lesung und Fotopräsentation

In einer Welturaufführung werden die Ergebnisse der literarischen und fotografischen Auseinandersetzung mit der Stadt Münster im Rahmen des deutsch-niederländischen Projekts "Citybooks" präsentiert.

Ehrengäste der Frankfurter Buchmesse 2016 sind die Niederlande und Flandern. Das niederländisch-flämische Kulturzentrum „de Buren“ mit Sitz in Brüssel hat unter dem Titel „citybooks“ jetzt auch in Deutschland – in Karlsruhe und Münster – ein internationales Projekt angestoßen: Niederländische, flämische und deutsche Künstler setzen sich auf ihre höchst subjektive Weise mit dem Thema Stadt auseinander. Im Mai und Juni waren die niederländische Fotografin Sofie Knijff, die belgische Schriftstellerin und Poetry-Slammerin Carmien Michels sowie der niederländische Lyriker Erik Lindner jeweils 14 Tage zu Gast in Münster; auf deutscher Seite beteiligt war die Münsteraner Autorin Alida Bremer.

Die entstandenen Münster-Impressionen werden ins Deutsche, Niederländische und Englische übersetzt und zusammen mit den Fotografien im Internet veröffentlicht, zugeschnitten für e-book oder mp3-player. Ein podcast wird vom Autor selbst gelesen, die Übersetzungen werden von Schauspielern eingesprochen: www.citybooks.eu. Auch eine Publikation in Buchform ist geplant.

Die Münsteraner Partner des citybooks-Projekts sind der Literaturverein Münster e.V., die Filmwerkstatt und das Institut für Niederländische Philologie; ermöglicht wurde die Teilnahme durch eine finanzielle Unterstützung des Literaturvereins durch die Kulturstiftung der Sparkasse Münster.